Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Ächter, der

Ächter, der; -s, -
hist. der Geächtete: erkläre dich … / Als Feind des Reichs, als offenbaren Ächter Uhland Herzog Ernst I 2; es sei doch eine heikele Sache, einen Ächter zu unterstützen Ric. Huch Dreißigjähr. Krieg 1,247

WDG, 1. Band, 1967

Achter, der

Achter, der; -s, -
1. Sport
a) Boot für acht Ruderer und einen Steuermann: am Sonntag fand das Ausscheidungsrennen der A. statt; ein leichter, schwerer A.;
b) Eislauf Rollschuhlauf Bogen in Form einer Acht: einen A. (auf einem Bein) laufen, fahren, ziehen;
2. landsch. umg.
a) arabische Acht: der Achter ist grade so gezogen (geschrieben), wie du ihn machst Auerb. 9,37
b) Wagen der Autobuslinie 8: mit dem A. fahren
c) er hat einen A. im Vorderrad (das Vorderrad des Fahrrades ist verbogen)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„Achter“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Achter>.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)