Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

achten

achten, achtete, hat geachtet
1. auf etw., jmdn. aufpassen, seine Aufmerksamkeit auf etw., jmdn. richten: auf d. Weg, Gefahr a.; achte auf das Kind!; auf jmds. Rat, Warnung a. (sie beherzigen) auf diesen Umstand mußt du besonders a.; darauf muß streng, unbedingt geachtet werden; auf die Worte des Lehrers, die Musik a. (aufmerksam zuhören) /verneint/ etw. gleichgültig behandeln, nicht beachten: /mit Akk./ sein Leben, die Mühe, das Geld nicht a.; Nicht Sturm und Regen achten wir Bürger 2,35; /mit Gen./ veraltend geh. man achtete unser nicht; Und dein nicht zu achten, / Wie ich! Goethe Prometheus; [die Gehilfen] waren … so vertieft, daß sie seiner Hast nicht achteten Kasack Stadt 107; sich a. veralt. landsch. sich nach jmdm., etw. richten: Der Rentmeister achtete sich nach diesen Worten Immerm. 1,63 (Münchh.)
2. jmdn., etw. schätzen, Achtung vor jmdm., etw. haben: jmdn. hoch, gering a.; er ist wegen seiner Tüchtigkeit sehr geachtet; allgemein geachtete Leute; etw. respektieren: jmds. Gefühle, Beweggründe, Gesinnung, Grundsätze a.; das Gesetz a.;
3. geh. etw. erachten für, etw., jmdn. halten für: etw. für gut, schlecht, geraten, unschicklich a.; etw. für eine Ehre, Schande a.; ich achtete es für das beste, nicht mehr davon zu reden; jmdn. für ehrbar, verloren a.; jmdn. für einen Ehrenmann, einen Narren, seinen Freund a.; veralt. /ohne für / Die Krone, der mein Fürst mich würdig achtete Goethe Tasso II 3; daß er solche Lehren weit wichtiger und interessanter achtete als die Kenntnisse Th. Mann 9,206 (Kröger) ; veralt. denken, meinen: So acht' ich wohl, Gott würd' euch nicht verlassen Schiller Tell I 2; der [Ring], acht' ich, gehört mit zum Hort Wagner Rheingold 4

WDG, 1. Band, 1967

ächten

ächten, ächtete, hat geächtet
hist. jmdn. mit der Acht belegen: er wurde (vom Kaiser) geächtet; der Geächtete ging außer Landes; /übertr./ jmdn. aus der Gemeinschaft ausstoßen: von der öffentlichen Meinung geächtet werden; etw. verfemen: ächtet die Atomwaffen!;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„ächten“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/ächten>.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)