über-,

überstehen /Vb./
I. ü̱berstehen, stand über, hat übergestanden(in horizontaler Richtung) über etw. hinausragen, hervorstehen: d. Rand, Obergeschoß steht (etwas, ein Stück, ein wenig) über; den überstehenden Balken kürzen; ein überstehender Giebel; sie hat überstehende Zähne
II. überste̱hen, überstand, hat überstandenetw., bes. Schwierigkeiten, Anstrengungen, Schmerzen durchstehen: e. Gefahr, Krankheit, Kältewelle ü.; wir haben d. Hitze, Anstrengungen, Strapazen gut, schlecht überstanden; sie hat d. Geburt ihres Kindes, Operation glücklich überstanden; umg. das hätten wir, das wäre überstanden! /Ausruf der Erleichterung/ ; sie haben den Bombenangriff lebend überstanden (überlebt) sich von e. überstandenen Krankheit, Schrecken erholen; verhüll. er hat es überstanden (ist gestorben)

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …