Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

hinauf, Adv.

hina̱u̱f /Adv.; umg. 'rauf, süddt. umg. 'nauf/
von hier unten nach dort oben: den Berg h. verlangsamten wir unser Tempo; den Fluß h. (in Richtung auf die Quelle) sind mehrere Wehre Wollen Sie glauben, daß ich bis zu den Knien hinauf kalte Füße habe? Th. Mann 2,123 (Zauberb.) ; /übertr./ das Lagerpersonal / von den Wachmannschaften an / bis hinauf zum Kommandanten P. Weiss Ermittlung 5
Zitationshilfe
„hinauf“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/hinauf>, abgerufen am 16.02.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache