Acker, der; -s, Äcker/ Acker
1. /Pl.Äcker/ bearbeitete landwirtschaftliche Nutzfläche, (umgebrochenes) Feld: den A. bestellen, bebauen, bearbeiten, pflügen, eggen, walzen, düngen; auf den A. gehen, fahren, auf dem A. arbeiten; vom A. kommen; der A. liegt brach; der A. ist von Furchen durchzogen; der A. dampft; einen A. erwerben, (ver)pachten, verkaufen; seinen A. gegen Hagelschlag versichern; ein fruchtbarer, guter, saftiger, üppiger, ertragreicher, magerer, schlechter, sandiger, lehmiger, steiniger, wüster, aufgebrochener (gepflügter) A. /bildl./ mein Acker ist die Zeit Goethe 2,72; veralt. der A. des Herrn (Gottesacker, Friedhof)
2. /Pl.Acker; altes, bes. mitteldeutsches Flächenmaß/ zehn A. Land, fünf A. Wald; der Alte wollte nicht für Fremde so viele Acker Heide urbar gemacht haben Storm 2,73

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …