Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Anprall, der

Anprall, der; -(e)s, -e /Pl. ungebräuchl./
das Anprallen: der A. eines Wagens auf die Lokomotive; der A. von Meteoriten gegen eine Weltraumrakete; der A. des Meeres an die Küste; unter der Wucht des Anpralls; /bildl./ der A. eines Heeres, der Reiterei, der Übermacht; [Grischa] gehorchte … dem ungeheuren Anprall des Gefühls A. Zweig Grischa 67

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ