Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Auserwählte, der, die

Auserwählte, der u. die; -n, -n
geh. zu etw. Besonderem auserlesener Mensch: Nur ein kleiner Teil von Auserwählten blieb im Saale zurück Eichendorff 2,122; ich bin der Auserwählte, und seit gestern nachmittag ist die Verlobung perfekt Th. Mann 1,295 (Buddenbr.) ; scherzh. der A. meines Herzens, mein Auserwählter (Geliebter)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ