Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Austritt, der

Austritt, der; -(e)s, -e
1. das Hinaustreten aus einem Raum, Ggs. Eintritt: beim A. aus der Drehtür passierte der Unglücksfall; Phys. das Licht wird bei seinem Eintritt in das Prisma und abermals bei seinem A. von seinem geraden Wege abgelenkt; [er] zeigte ihnen … den Eintritt und den Austritt einer Revolverkugel Th. Mann 7,215 (Königl. Hoheit)
2. das Ausscheiden aus einer Gemeinschaft auf eigenen Wunsch, Ggs. Eintritt: er erklärte seinen A. aus der Firma, dem Verein, der Kirche; sein A. aus dem Staatsdienst stand nahe bevor; der A. aus der Partei kam überraschend;
3. veraltend kleiner Balkon: jedes Zimmer hatte einen kleinen A.;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„Austritt“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Austritt>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)