Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Auswahl, die

Auswahl, die; -, /ohne Pl./
1. das Auswählen, Aussuchen: die A. der passenden Möbel für unsere Wohnung war nicht leicht; die A. unter verschiedenen Möglichkeiten haben; papierdt. eine (gute, sorgfältige) A. vornehmen; eine erste, kritische, scharfe, strenge A. treffen; Radioapparate verschiedener Größen standen zur A.; etw. zur A. stellen; der Verkäufer legte uns preiswerte Artikel zur A. vor
2. die zum Auswählen bestimmte Ware, das Warenangebot: eine kleine, reichhaltige, vielseitige A.; das Warenhaus hatte Stoffe in genügender A.; ausreichend, wenig A. haben; das Textilgeschäft bietet eine reiche A. an Strickjacken;
3. das Ausgewählte, Ausgesuchte
a) passende Zusammenstellung: eine A. von Beispielen, Gedichten; eine gute A. von Schillers Dramen; eine glückliche, subjektive A.; eine geeignete A. geben, zusammenstellen; der Verlag besorgte eine geschickte A. aus den Werken Lessings;
b) Sport ausgewählte Mannschaft: die sowjetischen Boxer schlugen die finnische A. nach Punkten;
c) geh. Auslese: eine A. von begabten jungen Menschen; Seinen Fahnen folgte … die Auswahl des spanischen Adels Schiller 14,302 (Abfall d. Niederl.)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„Auswahl“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Auswahl>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)