Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Autorität, die

Autoritä̱t, die; -, -en
lat.
1. /ohne Pl./ allgemein anerkanntes, mit Einfluß oder Macht verbundenes Ansehen: jmds. persönliche, moralische, politische, wissenschaftliche A.; die elterliche, staatliche A.; die A. der Mutter, des Arztes, Richters, eines Gelehrten; die A. der Schule, des Parlamentes, eines Gesetzes; die internationale A. einer Regierung; jmds. A. ist brüchig, sinkt; sich jmds. A. beugen, unterwerfen; seine A. zeigen, einsetzen, aufrechterhalten, verlieren; durch bedeutende Leistungen A. erwerben; jmdm. durch einen Titel A. verleihen; A. gegenüber den Kindern haben; große A. bei jmdm. besitzen, genießen; jmdn. seine A. fühlen lassen; sich /Dat./ A. verschaffen; jmds. A. anerkennen, anfechten, gefährden, erschüttern, untergraben; an A. einbüßen; jmds. A. (nicht) gelten lassen; sich auf jmds. A. berufen, stützen; mit seiner ganzen A. für eine Sache eintreten; etw. unterstützt jmds. A.
2. Persönlichkeit von allgemein anerkanntem, mit Einfluß oder Macht verbundenem Ansehen, maßgebender Fachmann: er ist eine medizinische, sprachliche, wissenschaftliche A.; er ist eine A. auf dem Gebiet der Kernphysik; sie galt als A. in Erziehungsfragen; er ist für mich keine A.; sich wegen eines Gutachtens an verschiedene Autoritäten wenden; sich auf die Meinung von Autoritäten stützen; maßgebende Institution, Organisation (in Fachfragen): sich an die Akademie als die oberste wissenschaftliche A. wenden; die Vereinten Nationen als höchste A. anrufen; [die Telegramme schrieen nach] militärischem Schutz der Autorität (Obrigkeit) und des Eigentums H. Mann 4,417 (Untertan)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
ausschließen
Zitationshilfe
„Autorität“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Autorität>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)