Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Bub, der

Bub, der; -en, -en /Verkl.: Bübchen, Büblein/
süddt. österr. schweiz.
1. Knabe, Junge: er ist ein fleißiger, aufgeweckter, wilder, ungeratener, trotziger B.; ein B. von 5 Jahren; sie ist von einem Buben entbunden; ist's ein B. oder ein Mädel?; sich wie ein kleiner B. freuen; Am Brunnen standen zwei Kinder … ein Mädchen und ein Bub Dürrenmatt Versprechen 31 als er noch ein B. war, da …;
2. Lehrling, junger Knecht

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Bäcker
Zitationshilfe
„Bub“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Bub>, abgerufen am 27.07.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)