Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Bacchanal, das

Bacchana̱l, das; -s, -e [bach..,] österr. auch [bak..] /Pl.auch/ Bacchanalien [..na̱li-en]
lat.
1. geh. wildes Trinkgelage: beteiligt sich ein gebildeter Mensch mit gesunden Nerven an solchem Bacchanal? Fallada Wolf 1,255
2. hist. (ausschweifende) Feier zu Ehren des Bacchus: daß gegen eine Wirtschaft, wie die Bacchanalien waren, erst so spät … von den Behörden eingeschritten ward Mommsen Röm. Geschichte 1,881

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Bauerndorf
Zitationshilfe
„Bacchanal“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Bacchanal>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache