Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Behaben, das

Beha̱ben, das; -s, /ohne Pl./
veralt. Gebaren, Benehmen: trug er das glänzende Ding [ein Döschen] in der Hand vor sich her … bis ein lächelnder Blick, der ihm vielleicht nicht einmal galt, ihn auf sich selbst und sein Behaben aufmerksam machte E. Strauss Spiegel 183

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ