Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Bekenntnis, das

Bekẹnntnis, das; -ses, -se
1. Geständnis: ein glühendes B. seiner Liebe, zum Leben; Bekenntnisse einer schönen Seele Goethe 7,415 (Lehrjahre) das reuige B. einer Schuld; er legte ein aufrichtiges, mutiges B. (seines Unrechts) ab;
2. Erklärung für etw.: die Versammlung legte ein B. zum Sozialismus ab; ein politisches, flammendes, machtvolles B.; es war ein überwältigendes B. für die Sache des Friedens; ein klares B. zur Demokratie; ein B. zum Christentum; Rel. das evangelische, katholische B. (Konfession)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
beidarmig beschleunigen
Zitationshilfe
„Bekenntnis“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Bekenntnis>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache