Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Bemühung, die

Bemü̱hung, die; -, -en
Anstrengung: jmdn. in seinen Bemühungen unterstützen; jmds. Bemühungen sabotieren; unsere gemeinsamen Bemühungen sind ohne Erfolg geblieben; trotz meiner vielfachen Bemühungen habe ich nichts erreicht; seine beharrlichen, redlichen Bemühungen wurden anerkannt; ihre krampfhaften, verzweifelten Bemühungen waren vergebens; seine Bemühungen um etw., jmdn. fortsetzen; ärztliche Bemühungen (Betreuung des Patienten) Für ärztliche Bemühungen hatte Dr. Umleit keinen Pfennig liquidiert A. Zweig Junge Frau 148

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
beidarmig beschleunigen
Zitationshilfe
„Bemühung“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Bemühung>, abgerufen am 24.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache