Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Bericht, der

Berịcht, der; -(e)s, -e
(offizielle) Wiedergabe eines Geschehens, Sachverhalts: ein mündlicher, schriftlicher B.; ein ausführlicher, kurzer, klarer, knapper B.; ein sachlicher, wissenschaftlicher, wahrheitsgetreuer, authentischer, ungeschminkter, günstiger, interessanter, fesselnder, vertraulicher, gefärbter, tendenziöser, falscher B.; der packende B. (Erzählung) des Schriftstellers der zusammenfassende B. (Referat) des Sachverständigen die amtlichen Berichte (Meldungen) der Regierung spaltenlange Berichte der Presse; nach dem B. von Augenzeugen; einen B. anfordern, einholen, entgegennehmen; der Schulrat gab die Berichte der Direktoren an das Ministerium weiter; einen B. anfangen, fortsetzen, schließen; einen B. abfassen, einsenden, vorlegen; papierdt. B. erstatten (berichten) einen B. geben; wir hörten gespannt den Berichten unserer Freunde über ihre Erlebnisse im Ausland zu; ein merkwürdiger Unfall, über den die Zeitungen umfangreiche, aber sehr phantastisch ausgeschmückte Berichte brachten St. Zweig Amok 7

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
beidarmig beschleunigen
Zitationshilfe
„Bericht“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Bericht>, abgerufen am 24.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache