Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Besatzung, die

Besạtzung, die; -, -en
1. Personal, bes. eines Schiffes oder Flugzeuges, Bemannung: die ganze B. konnte gerettet werden; Die beiden Wachmatrosen wurden der Besatzung eingeordnet Jahnn Holzschiff 11 drei Mann der B. kamen bei diesem Flugzeugunglück ums Leben; die B. eines Panzers;
2. zur Verteidigung einer Festung bestimmte Truppen: die B. einer Burg, Grenzfestung; die Besatzung von Metz zu baldiger Kapitulation zu zwingen Fontane II 4,316
3. /Pl. ungebräuchl./ Truppen, die ein Gebiet besetzt halten: die B. des Landes wurde verstärkt;
4. /ohne Pl.; entsprechend der Bedeutung 5 von besetzen / das Besetztsein: die B. des Landes dauerte drei Jahre;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
beidarmig beschleunigen
Zitationshilfe
„Besatzung“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Besatzung>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache