Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Bewerber, der

Bewẹrber, der; -s, -
1. jmd., der sich um etw., bes. eine bestimmte Anstellung, bewirbt: für den Posten hatten sich mehrere B. gemeldet; der B. wurde aufgefordert, sich persönlich vorzustellen; die einzelnen B. wurden zunächst geprüft; B. mit guten Sprachkenntnissen werden bevorzugt; ein junger Schriftsteller ging bei dem Preisausschreiben aus der großen Zahl der B. als Bester hervor; dieser Schwimmer gilt als der aussichtsreichste deutsche B. für den Titel eines Europameisters;
2. jmd., der um die Hand eines Mädchens anhält, Freier: sie hat viele B., hat bisher alle B. abgewiesen; der junge B. sprach bei den Eltern des Mädchens vor; An einem ehrlichen Bewerber fehlte es ihr auch nicht Viebig Tägl. Brot 92

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
beschleichen Bibelwoche
Zitationshilfe
„Bewerber“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Bewerber>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache