Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Billett, das

Billẹtt, das; -(e)s, -e/ -s [biljẹt]
franz.
1. schweiz. /im übrigen Sprachgebiet veraltend/ Fahrkarte: ein B. (zweiter Klasse) buchen, lösen, umg. knipsen⌝; zwei Billette, Billetts nach Z; ein B. für die Hin- und Rückreise; Eintrittskarte: ein B. vorbestellen, kaufen; ein B. verfallen lassen; für jmdn. ein B. (bis zum Vorstellungsbeginn) zurücklegen; Billette, Billetts zu ermäßigten Preisen;
2. veralt. Briefchen, Zettel mit einer Mitteilung: ein zartes, freundliches B.; Er siegelte das Billett und übergab es einem Kellner Heyse III 4,317; jmdm. ein B. (heimlich) zukommen lassen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Bibelvers Blutschuld
Zitationshilfe
„Billett“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Billett>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache