Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Bremse, die

1Bremse, die; -, -n
Vorrichtung zum Verlangsamen oder Anhalten der Bewegung von einer Welle, Achse, einem Rad: eine elektrische, elektromagnetische, hydraulische, automatische B.; die B. betätigen, (an)ziehen, einschalten, lösen; die Bremsen kreischen, quietschen; auf die B. treten; die Bremsen haben versagt; ein Tritt auf die B. brachte das Auto zum Stehen;

WDG, 1. Band, 1967

Bremse, die

2Bremse, die; -, -n
artenreiche, große Fliege mit langen, breiten Flügeln und buntschillernden, großen Augen, die tierische und pflanzliche Säfte saugt und bes. an heißen Tagen sehr lästig wird

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Blutschande Briefablage
Zitationshilfe
„Bremse“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Bremse>, abgerufen am 28.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache