Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Brett, das

Brett, das; -(e)s, -er
1. /Verkl.: Brettchen/ langes, flaches Stück Holz, das von einem Baumstamm der Länge nach abgeschnitten worden ist: Bretter schneiden, sägen, zusammenfügen, verleimen; etw. mit Brettern vernageln, verschalen; ein B. zuschneiden, glatthobeln, zersägen; ein Stück von einem B. abschneiden; ein Loch durch ein Brettchen bohren; das B. hat sich verzogen, trägt nicht; ein starkes, eichenes, breites, schmales, langes, kurzes, dünnes, schwaches, morsches, einfaches, schwankendes B.; lockere, nackte Bretter; das Schwarze B. (schwarzgestrichene Tafel für Anschläge, Bekanntmachungen) e. Baracke, Bude, Laube, Hütte, Gerüst, Sarg aus Brettern; er fiel um wie ein B.; eingefaßte und in Felder eingeteilte Platte (aus Holz) für gewisse Spiele zu zweit: Schachfiguren, Steine auf das B. setzen; er spielte am ersten B. bei dem Turnier; veralt. Tablett: Sie trug ein großes, schneeweiß gedecktes Brett herein, auf welchem der Kaffee … dampfte Heyse II 2,258
2. /nur im Pl./ Bühne: die Bretter, die die Welt bedeuten; das Stück ging zehnmal über die Bretter (wurde zehnmal aufgeführt) ; sich /Dat./ die Bretter erobern; trotz des kleinen Unfalls stand der Künstler abends wieder auf den Brettern
3. /nur im Pl./ Schneeschuhe: die Bretter abschnallen, wachsen; sich /Dat./ die Bretter wieder anschnallen; die Bretter abstellen; auf den schmalen Brettern stehen
4. /in bildl. Wendungen/ umg. die Welt ist hier mit Brettern vernagelt (hier geht es nicht weiter; hier ist nichts los) er hat bei ihr einen Stein im B. (ist gut angeschrieben bei ihr) salopp das B. bohren, wo es am dünnsten ist (sich eine Arbeit bequem, leicht machen) er hat ein B. vor dem Kopf (begreift nichts)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Blutschande Briefablage
Zitationshilfe
„Brett“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Brett>, abgerufen am 28.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache