Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 1. Band, 1967

Café, das

Café̱, landsch. bes. ostmitteldt. schweiz. Cạfé, das; -s, -s [k..]
arab. → türk. → franz.
1. Gaststätte, in der vorwiegend Kaffee und Gebäck angeboten werden: ein kleines, vornehmes, modern eingerichtetes C.; in den überfüllten Cafés bei schwüler aufdringlicher Musik Hesse 4,213 (Steppenw.) ; in ein C. gehen; in einem C. sitzen /unbetont in Verbindung mit dem Namen des Cafés/ C. Prag; C. Stadt Wien
2. /Pl. ungebräuchl./ schweiz. C. comple̱t [..kõplä̱] Frühstück, das aus Kaffee, Milch, Zucker, Konfitüre, Butter und Brot besteht: bitte, zweimal C. complet;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„Café“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Café>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)