Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

Diktatur, die

Diktatu̱r, die; -, -en
lat.
1. auf unbeschränkte Vollmachten gegründete Herrschaft in einem Staat: eine D. des Militärs, einer Partei, eines Kanzlers; Gewaltherrschaft: der Schrecken einer D.; die Angst vor einer D.; Aber er blieb in allem ein erbitterter, unbeirrbarer Feind der Nazis und ihrer Diktatur O. M. Graf Mitmenschen 215; eine D. errichten; sich einer D. beugen; unter einer D. leben; eine D. beseitigen, brechen;
2. dial. Mat. die D. des Proletariats (politische Herrschaft der von der Arbeiterklasse geführten Werktätigen beim Aufbau des Sozialismus) Die Sowjets und die Rote Armee als Grundpfeiler der proletarischen Diktatur haben [in der Sowjetunion] … den Boden für den Aufbau des Sozialismus bereitet Thälm. Reden 1,125

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Denkwürdigkeit dolmetschen
Zitationshilfe
„Diktatur“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Diktatur>, abgerufen am 15.04.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)