Einfuhr, die; -, -en /Pl. ungebräuchl./
das Einführen von Waren in das eigene Land, der Import, Ggs. Ausfuhr: die E. von Holz, Öl, Getreide, Maschinen; d. Steigen, Zunahme, Abnahme, Drosselung der E.; die E. erleichtern, erschweren, bremsen, drosseln, sperren, verbieten; Ausfuhr und E. decken sich; die E. eines Landes muß durch die entsprechende Ausfuhr ausgeglichen werden;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …