Emulsio̱n, die; -, -en
lat.
1. Chem. Gemenge von zwei Flüssigkeiten, die ineinander nicht mischbar oder löslich sind, so daß die eine Flüssigkeit in feinste schwebende Tröpfchen zerteilt ist
2. Fotogr. lichtempfindliche Schicht auf Platten, Filmen und Papieren

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …