Erfụ̈llung, die; -, -en /Pl. ungebräuchl./
   1. geh. /entsprechend der Bedeutung 2 von erfüllen/ das völlige innerliche Erfülltsein: in einer Aufgabe, Arbeit E. finden; sich nach E. sehnen; der E. harren; die letzte, restlose E. blieb ihr versagt; Und jeder Augenblick war ihm Erfüllung Hofmannsth. Gedichte 63
   2. vollständige Verwirklichung einer Erwartung, Forderung, Verpflichtung: jmdm. die E. seiner Bitte, seines Wunsches zusagen, versprechen; d. Geschenk, Reise bedeutete für sie, brachte ihr die E. ihrer Wünsche; der Beamte handelte in E. seiner Pflicht; an der E. großer Aufgaben mitarbeiten; die vorfristige, termingerechte E. des (Produktions)planes, Ablieferungssolls, der Arbeitsnormen; Jur. die E. (juristische Gegebenheit) des Tatbestandes der Veruntreuung, des Hausfriedensbruches⌉; etw. geht in E. etw. wird erfüllt, erfüllt sich: endlich war ihr Wunsch, Traum in E. gegangen; seine Voraussagen, Prophezeiungen gingen leider nicht in E.; und der Fluch, den er ... gesprochen hatte, ging in Erfüllung Weismantel Riemenschneider 187
   3. Jur. das Erfüllen der vom Schuldner eingegangenen rechtsgeschäftlichen Verbindlichkeiten: d. Vertragspartner, Schuldner zur sofortigen E. auffordern
zu 1 Lebens-, Liebeserfüllung zu 2 Norm-, Pflicht-, Plan-, Wunscherfüllung; Übererfüllung

Füllung, die; -, -en
   1. das, womit etwas gefüllt ist, wird
   a) Masse, die in bestimmte Lebens-, Genußmittel gefüllt wird und ihnen einen besonderen Geschmack verleiht: die F. der Schokolade, Waffel, des Bonbons; die Torte hat eine F. von Pudding, Buttercreme; für die Gans, Ente eine F. aus Backpflaumen, Äpfeln zubereiten; Paprikaschoten mit F. (aus Fleisch)
   b) Material, mit dem Matratzen, Betten gefüllt sind: die F. der Matratze besteht aus Seegras, Roßhaar, Werg; 3 Pfund Federn sind als F. für ein Kopfkissen erforderlich
   c) Zahnmed. Material, das als Ersatz für zerstörte Zahnsubstanz dient, Plombe: eine F. aus Amalgam, Gold, Silber, Porzellan; der Zahnarzt macht dem Patienten eine F.; die F. ist aus dem Zahn herausgefallen
   d) Tischlerei Material, das den Rahmen des Türblattes ausfüllt: der Türrahmen hat eine Sperrholzplatte, Glas als F.
   e) Verslehre Silben, die die Takte eines Verses füllen: die freie, strenge F. eines Taktes
   2. /Pl. ungebräuchl./ das Füllen, Vollmachen: das Material, das zur F. von Matratzen verwendet wird; papierdt. die F. des Bassins dauert mehrere Stunden
zu 1 Ballon-, Gasfüllung zu 1 a Creme-, Fleisch-, Kraut-, Mohn-, Nuß-, Schokoladen-, Tortenfüllung zu 1 b Feder-, Roßhaarfüllung zu 1 c Amalgam-, Gold-, Porzellan-, Zahnfüllung zu 1 d Glas-, Holz-, Türfüllung zu 1 e Taktfüllung zu 2 Ab-, Aus-, Nach-, Umfüllung dazu Er-, Über-, Verfüllung

Zitationshilfe
„Erfüllung“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Erf%C3%BCllung>, abgerufen am 18.10.2017.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …