Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

Funken, der

Funken, der; -s, - /Nom. Sg.auch Funke; Verkl.: Fünkchen, Fünklein/
1. glühendes Teilchen (das von einem brennenden Körper abspringt)
a) aus dem Ofen ist ein F. gefallen, geflogen, gesprungen; beim Schweißen sprühen die F.; aus, mit dem Feuerstein F. schlagen; ein F. genügt, um das Stroh in Brand zu setzen; der Wind trieb die F. auf den Wald zu; die F. auf dem Fußboden austreten; ein elektrischer Funke springt über; im Motor wird das Gemisch von Benzin und Luft durch einen elektrischen F. gezündet
b) /bildl.; meist Funke / trotz der Niederlage glomm der Funke der Revolution unter der Asche weiter; er verstand es, den F. der Begeisterung unter der Jugend zu entfachen; schon lange hatte er solche Gedanken gehabt, der auslösende Funke war schließlich ein Gespräch mit W; der göttliche Funke, von dem der Dichter beseelt ist; ihre Augen sprühen F.; allmählich war die Atmosphäre im Hause geladen mit Unzufriedenheit und harrte bebend des zündenden Funkens I. Seidel Labyrinth 19
c) /übertr./ daß die F. stieben sehr schnell, sehr intensiv: der Junge sauste davon, daß die F. stoben; es wurde gearbeitet, daß die F. stoben; den F. ins Pulverfaß werfen (in einer gespannten Situation durch einen geringfügigen Anlaß den Ausbruch des Konflikts herbeiführen) ein F. fiel ins Pulverfaß;
2. ein F. (von) ein bißchen, ein wenig: wenn er nur einen F. (von) Gefühl, Talent, Verstand hätte …; wenn du noch einen F. (von) Ehrgefühl im Leibe hast …; nicht ein Funke(n) von Mitleid, Verständnis war bei ihm zu finden; kein Fünkchen Hoffnung mehr haben; vielleicht ist darin ein Fünkchen Wahrheit enthalten; man sucht bei ihr nach einem Fünkchen (von) Liebe;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Fusel
Zitationshilfe
„Funken“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Funken>, abgerufen am 17.09.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)