Flitter, der; -s, -
auf Modewaren aufgenähte glänzende, schillernde Metallblättchen, die als Schmuck dienen
a) /ohne Pl./ glänzender F.; mit F. behangene Kleider; Darum hält er sie [die Marionetten] jetzt so liebevoll und kleidet sie stolz in Flitter Meyrink Golem 77; /übertr./ abwertend täuschender Glanz, glänzender Tand, geringwertiger Putz: wie bei Sandersleben, wo wirklicher Glanz herrschte, während hier nur Flitter ist Renn Adel 309; so war schon der Stil der Asiaten … voll Flitter und Bombast Mommsen Röm. Geschichte 3,562
b) /Sg. ungebräuchl./ glänzende F. aufnähen; billige F. funkelten; Ihr schwarzes Mieder glänzte von lauter bunten Flittern H. Mann 1,312 (Schlaraffenland) ; vgl. Flittern

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …