Futtera̱l, das; -s, -e
lat.Hülle oder kleiner Behälter als Schutz für bestimmte Gebrauchsgegenstände: die Brille ins F. legen, stecken; d. Fernglas, Schirm aus dem F. herausnehmen; ein F. aus Leder, Kunststoff, mit einem aufklappbaren Deckel; Manchmal holen die Musikanten … ihre Instrumente aus den Futteralen Kisch 1,96; /bildl./ Sie als Offizier hatten sich nicht selbständig zu machen, Ihren Privatverstand oder das, was Sie Ihr Gefühl nennen, gefälligst im Futteral zu lassen A. Zweig Einsetzung 463

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …