Geifer, der; -s, /ohne Pl./
1. aus dem Mund fließender Speichel: sein Bart war naß von G.; Schrecklich hängt der Kopf abgeklappt am Fell herunter … überlaufen von Blut und Geifer Döblin Alexanderpl. 149
2. /übertr./ abwertend wütendes, boshaftes Reden: alles, was er über ihn sagt, ist G. und Entstellung; Haß und G. der Gegner rührte ihn nicht;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …