Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 2. Band, 1967

Gelenk, das

Gelẹnk, das; -(e)s, -e
Verbindung zwischen starren Teilen, die die Bewegung jedes einzelnen Teiles für sich oder aller Teile zugleich ermöglicht
a) bewegliche Verbindung zweier oder mehrerer Knochen: steife, gichtige Gelenke; das G. ist geschwollen; der Hampelmann hat bewegliche Gelenke; sie hat Schmerzen in den Gelenken; wenn ich mich bücke, knackt, kracht es in meinen Gelenken; bei dem Unfall kugelte der Arm aus dem G. aus; eine Röntgenaufnahme von einem G. machen;
b) fachspr. bewegliche Verbindung von (Maschinen)bauteilen: die Art, Konstruktion des Gelenks;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Gefühlsschwelgerei Genickfänger
Zitationshilfe
„Gelenk“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Gelenk>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)