Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Gut, das

1Gut, das; -(e)s, Güter /Verkl.: Gütchen/
Wohn- und Wirtschaftsgebäude umfassender, mit Landwirtschaft verbundener Grundbesitz: ein G. pachten, erwerben, bewirtschaften; er lebte zurückgezogen auf seinen Gütern; das G. war versteigert, enteignet worden; ein kleines, großes G.; Neupräg. DDR die volkseigenen Güter; er hatte das Gütchen seiner Eltern übernommen

WDG, 3. Band, 1969

Gut, das

2Gut, das; -(e)s, Güter
1. etw., was einen Wert, ein Vermögen darstellt: sein rechtmäßiges, erworbenes G.; das gestohlene, fremde, herrenlose G.; ihr in die Ehe eingebrachtes G.; bewegliche, unbewegliche, liegende, nicht veräußerliche Güter; Vom nationalen Gut zerstört der Krieg so viel … wie in hundert Jahren nicht herzustellen ist H. Mann Zeitalter 41; die wahren, irdischen, zeitlichen, äußeren, geistigen, inneren, bleibenden, ewigen Güter; nicht um alle Güter der Erde! /sprichw./ unrecht G. gedeiht nicht; Gesundheit ist das höchste G.; Das Leben ist der Güter höchstes nicht Schiller Braut v. Messina IV 10; geh. Hab und G., Geld und G. Besitz: Hab und G. verlieren; Was frag' ich viel nach Geld und Gut Volksl.; G. und Blut (Besitz und Leben) hingeben
2. versandfertige Ware, Frachtstück: leicht verderbliches G. muß schnell befördert werden; sperrige, leichte Güter; Güter aufgeben, -laden, abfertigen, -senden, verladen, verzollen, verschicken, mit dem Auto, Schiff, dem Flugzeug befördern; die Umladung der Güter auf dem Bahnhof;
3. Material, Stoff für einen bestimmten Arbeitsprozeß: schlechtes, verdorbenes G.; Seemannsspr. stehendes und laufendes G. (alle festen und beweglichen Taue)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Grundfläche
Zitationshilfe
„Gut“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Gut>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)