Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Hülsenfrüchter, Hülsenfrüchtler, der

-frücht(l)er, der
einer verbreiteten Ordnung angehörende Pflanze, die in länglichen Früchten jeweils mehrere Samen ausbildet und als Gemüse- oder Futterpflanze große wirtschaftliche Bedeutung hat: unsere bekanntesten H. sind Erbse, Bohne, Lupine und Luzerne;
Zitationshilfe
„Hülsenfrüchter“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Hülsenfrüchter>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)