Hatz, die; -, -en /Pl. ungebräuchl./
Hetze
a) Jägerspr. Jagd mit Hunden, bes. auf Schwarzwild und Bären: eine H. veranstalten; wir haben Hunde und Flinten, und los geht die H.!;
b) /übertr./ salopp scharfe Verfolgung eines Flüchtigen: eine H. auf Verbrecher machen; [er] beteiligt sich an der Hatz [auf den entflohenen KZ-Häftling], als ob das gar nichts wär Seghers 4,240 (Siebtes Kreuz)
c) umg. das Rennen, die Eile, Hast: das war mal wieder eine H.!; wenn der Zug hält, geht die H. auf die Sitzplätze los; es ist immer die gleiche H., wenn man als erster vor der Theaterkasse stehen will;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …