Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Hochzeit, die

1Họchzeit, die; -, -en
mit der Eheschließung verbundenes Fest: die H. ausrichten; jmdn. zur H. einladen; die H. findet an einem Sonnabend, im Hause der Brauteltern, in einem Gasthause statt; H. feiern, halten, umg. machen⌝; eine große, stille H.; die grüne H.; die silberne H. 25. Jahrestag der Eheschließung: die kupferne, goldene, diamantene, eiserne, steinerne H.; /bildl./ umg. man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen (nicht überall, bei allen Veranstaltungen dabeisein) salopp das ist nicht meine H. (das geht mich nichts an, ist nicht meine Sache)

WDG, 3. Band, 1969

Hochzeit, die

1-zeit, die
s. Hochzeit ;

WDG, 3. Band, 1969

Hochzeit, die

2Ho̱chzeit, die
s. Hoch- hoch-

WDG, 3. Band, 1969

Hochzeit, die

2-zeit, die
Höhepunkt, Blüte innerhalb eines Zeitabschnittes: die H. der deutschen Klassik, des Barock;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„Hochzeit“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Hochzeit>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache