Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Illusion, die

Illusio̱n, die; -, -en
lat.
1. trügerische Hoffnung, Einbildung, falsche Vorstellung: falsche, gefährliche, schädliche, vergebliche, verlorene, jugendliche, romantische Illusionen; die Illusionen der Jugendzeit; welche Illusion, zu glauben, man könne überhaupt nach Hause kommen wie einst Joho Wendemarke 286; die I. der Wiederherstellung früherer Verhältnisse; eine Politik der Illusionen; es ist eine I., wenn wir glauben, daß …; Der Luftzug … brachte nichts als Wärme und Staub, und doch gewährte er die Illusion leichter Kühlung Rinser Mitte 163; Stilmöbel verbreiten die I. von Luxus und Gediegenheit; Illusionen über vorhandene Möglichkeiten, die augenblickliche Lage; (keine) Illusionen haben jmdm., sich /Dat./ Illusionen machen über etw.; Illusionen erwecken, nähren, teuer bezahlen; jmdm. seine I. nehmen, lassen, zunichte machen; ihm waren alle seine Illusionen zerstört worden; ihre Freundlichkeit weckte bei mir die I. ihrer Sympathie; sich (keinen) Illusionen hingeben; an einer I. festhalten; sich an eine I. klammern; aus einer I. erwachen wir mußten sie aus ihren Illusionen reißen; die Flucht in die I. sich in Illusionen wiegen; bist du noch immer von Illusionen befangen? jmdn. von seinen Illusionen heilen; sich von einer I. trennen; die Regierung warnte vor Illusionen bezüglich der Finanzlage
2. Zauberkunststück, Trick: der Zauberkünstler zeigte verblüffende Illusionen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
intravenös
Zitationshilfe
„Illusion“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Illusion>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache