Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Index, der

Index, der; -/ -es, -e/ Indizes [..zeːs]
lat.
1. alphabetisches Namen-, Sachverzeichnis, Stichwortliste: einen I. anlegen; der Anhang eines I. erleichtert das Nachschlagen in einem Fachbuch; Register und Indizes müssen möglichst vollständig sein;
2. Verzeichnis der von einer staatlichen Macht oder von der katholischen Kirche verbotenen Bücher: das Buch steht auf dem I., wurde auf den I. gesetzt;
3. Kennzeichen zur Charakterisierung von wissenschaftlichen Größen
a) Math. an Buchstaben angehängtes Zeichen zur Unterscheidung: bei x₁ ist der I. 1
b) Wirtsch. Verhältniszahl für zeitliche Veränderungen statistischer Daten: der I. der Preise ist stark zurückgegangen, spiegelt die Verteuerungen wider; der I. der Lebenshaltungskosten ist gestiegen;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
intravenös
Zitationshilfe
„Index“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Index>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache