Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Intensität, die

Intensitä̱t, die; -, -en /Pl. ungebräuchl./
lat.
1. Stärke, Eindringlichkeit: die I. einer Vorstellung, Empfindung, eines Gefühls, Eindrucks; etw. mit I. tun, betreiben; etw. mit hoher künstlerischer I. gestalten; eine Dichtung von großer I.; Die Intensität von gutem Theater wird in der Wirklichkeit selten erreicht H. Mann Zeitalter 159; Phys. die I. von Strahlung, Helligkeit; die I. des Schwerefeldes
2. Jur. Aufwand an Willen, Grad der Aktivität bei der Begehung eines Verbrechens: bei der Durchführung der Straftat bewies der Angeklagte eine hohe, geringe (kriminelle) I.;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
intravenös
Zitationshilfe
„Intensität“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Intensität>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache