Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Inzucht, die

Inzucht, die; -, -en /Pl. ungebräuchl./
Fortpflanzung durch Paarung eng miteinander verwandter Lebewesen: Man sagte mir, daß ihre höchsten Familien … in strenger Inzucht leben Hagelstange Spielball 292; I. in den Gebirgsdörfern führte zu Degenerationserscheinungen; durch I. hielten sich die Indianer frei von der Vermischung mit den Einwanderern; bei der Züchtung können bestimmte Eigenschaften eines Tieres durch I. gefestigt, gesteigert werden; /übertr./ umg. die reinste I. sterile Atmosphäre in einer sich gegen die Umwelt abschließenden Gemeinschaft: in diesem Kreise, Verein, Institut herrscht die reinste I.

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
intransitiv
Zitationshilfe
„Inzucht“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Inzucht>, abgerufen am 06.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache