Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Jahrgang, der

-gang, der
Altersklasse
a) eines Menschen, Geburtsjahr: er ist J. 1920; sie ist mein J., gehört demselben J. an wie ich (sie ist so alt wie ich) die jungen, oberen Jahrgänge (Klassen) einer Schule die neuen Jahrgänge rücken auf; einen bestimmten J. zur Armee einberufen; einen J. zurückstellen, entlassen; Neupräg. die weißen (im zweiten Weltkrieg noch nicht dienstpflichtigen) Jahrgänge
b) einer Weinsorte, Erntejahr: ein guter, schlechter J.; ein Rüdesheimer J. 1960; einen vorzüglichen J. im Keller haben;
c) einer Zeitschrift, Erscheinungsjahr: ein alter, vergilbter J.; der J. 1966 der Urania; einen J. binden lassen; ein Aufsatz aus dem J. 1960 der Sprachpflege;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„Jahrgang“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Jahrgang>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache