Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Kübel, der

Kübel, der; -s, -
(mit einem oder zwei Henkeln versehenes) größeres, meist rundes Holz- oder Metallgefäß, das oben weiter als unten ist: ein K. (mit, voll) Wasser; ein K. für Abfälle, mit Farbe; die K. leeren; einen K. ausschütten, -gießen; salopp es gießt wie mit, wie aus Kübeln (es regnet sehr stark) /übertr./ umg. abwertend K. von, voll Schmutz, Bosheit, Verleumdung über jmdn., jmdm., etw. ausgießen; Gefäß, das in Gefängniszellen zur Aufnahme der Exkremente dient

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
körperbetont
Zitationshilfe
„Kübel“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Kübel>, abgerufen am 28.07.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)