Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Keile, die

Keile, die /nur im Pl./
landsch. bes. ostmitteldt. salopp Schläge, Prügel: K. bekommen, beziehen; der Lausejunge hat von uns tüchtige K. gekriegt; Nicht … rühren, sonst setzt es Keile! Bredel Enkel 75

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ