Kleie, die; -, -n /Pl. ungebräuchl./
beim Mahlen des Getreides zurückbleibendes Abfallprodukt aus Schalen und Hülsen, das, mit Mehl vermischt, vorwiegend als Futtermittel verwendet wird: das Vieh mit K. füttern; ein Futtergemisch aus Hafer und K.;

Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …