Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Lappen, der

Lappen, der; -s, -
1. /Verkl.: Läppchen/ kleineres, meist abgerissenes Stück Stoff, das bes. für Reinigungsarbeiten im Haushalt und zur Pflege von Maschinen genommen wird: ein alter, schmutziger, bunter, nasser, feuchter L.; einen L. auswringen, auswinden, auswaschen; etw. mit einem L., Läppchen auswischen, abwischen, auswaschen; den Fußboden mit einem L. aufwischen; die Rohrleitung mit einem L. umwickeln; seine Füße und Beine waren mit L. umwunden; so konnte ich den wunderlichen Mann mit Muße in seinem Negligé betrachten, das an allen Stellen … mit den vielfarbigsten Lappen (Flicken) verziert war Droste-Hülsh. 970; /übertr./ salopp jmd., etw. geht jmdm. durch die L. jmd. entwischt jmdm., etw. kommt nicht zustande: sie war mir durch die L. gegangen; das Geschäft wird ihm wohl durch die L. gehen;
2. salopp abwertend Stück Stoff, das eine bestimmte Form hat und einem bestimmten Zweck dient: gib mir mal meinen L. (Taschentuch) her sei still, der L. (Vorhang) geht gleich hoch Er trägt eine weiße Fahne und denkt, daß Sie ihn um dieses Lappens willen werden laufen lassen Hacks Polly II 2; diesen L. (Kleid) kannst du nun wirklich nicht mehr tragen
3. salopp Geldschein von größerem Wert: er warf mit den L. nur so um sich; ein blauer L.; ein Hundertmarkschein: Felix … pump mir 'nen blauen Lappen! Bredel Väter 17
4. flächiges Organ oder Teil eines Organs, bes. der Lunge und der Leber: ein L. der rechten Lunge war erkrankt;
5. Stück Haut am tierischen Körper
a) die Haut unter dem Schnabel beim Hahn, Truthahn: der Hahn hatte sich den L. blutig gerissen;
b) Jägerspr. die Haut zwischen den Zehen des Wasserwildes

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
linear
Zitationshilfe
„Lappen“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Lappen>, abgerufen am 30.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache