Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Lösung, die

Lösung, die; -, -en
1. das Meistern, Bewältigen irgendeiner Schwierigkeit, das Auffinden eines Ergebnisses: über eine L. des Problems nachdenken; die L. der Rechenaufgabe ist kompliziert, schwierig, leicht; Fragen und Probleme drängen auf L.; die Lösung des Rätsels … ließ nicht nach, mich zu beschäftigen G. Hauptm. 4,509
2. durch Nachdenken gewonnenes Ergebnis, bes. das einer mathematischen Aufgabe oder eines Rätsels: eine gute, überraschende, befriedigende, glückliche, saubere, elegante, richtige, falsche L. vorlegen; eine L. suchen, finden; die L. einer schwierigen Frage, eines Problems anstreben; eine kühne städtebauliche L.; die Lösungen der Rechenaufgaben vergleichen; Er [der Kommunismus] ist nicht das Rätsel / Sondern die Lösung Brecht Die Mutter 6 b
3. Aufhebung, Auflösung: die L. einer Ehe, Verlobung, eines Arbeitsverhältnisses, der sozialen, gesellschaftlichen Bindungen;
4. Chem. Phys. homogene Verteilung eines Stoffes in einen anderen, Flüssigkeit, in der ein anderer Stoff gelöst ist: eine gesättigte, wäßrige, ölige, echte, dreiprozentige L.; eine L. wird zerlegt, zersetzt; eine L. ansetzen, verdünnen, im Verhältnis 1:3 herstellen; eine L. von Salz, Kupfervitriol in Wasser;
5. Chem. Phys. das Sichauflösen: die L. eines Feststoffes in Wasser beobachten; in L. gehen; sich auflösen: die Bitterstoffe des Pilzes gehen beim Kochen in L.; das Salz, Mineral geht in L.; Zink geht als Ion in L.;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
linear
Zitationshilfe
„Lösung“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Lösung>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache