Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Lackkunst, die

-kunst, die
in China und anderen orientalischen Ländern ausgeübte Technik, Gegenstände des Luxus wie des Hausgebrauchs, vor allem aus Holz und Metall, mit Lack zu überziehen und dann durch Einschneiden, Aufmalen von Mustern und durch Einlegen von Perlmutter zu verzieren

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
lecken
Zitationshilfe
„Lackkunst“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Lackkunst>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache