Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Lager, das

Lager, das; -s, -/ Läger
1. /Pl.Lager/ Schlafstätte: ein breites, weiches, bequemes, einfaches L.; ein L. aus Stroh; jmdm. sein L. bereiten, umg. zurechtmachen⌝; das, sein L. aufsuchen; müde auf sein L. sinken; sich auf seinem L. ausstrecken; die Krankheit warf ihn wochenlang aufs L.; das L. mit jmdm. teilen; sich von seinem L. erheben
2. /Pl.Lager/ Platz mit Zelten, Baracken oder anderen Quartieren, wo eine größere Anzahl Menschen vorübergehende Unterkunft findet
a) Unterkunft für Truppen: die Truppe schlug ihr L. auf, brach ihr L. ab, brach aus dem L. auf; dieses Lagers lärmendes Gewühl Schiller Piccolomini I 4
b) Ferienlager: die Schulklasse fuhr in den Sommerferien ins L., verbrachte die Ferienzeit bei Sport und Spiel im L.; ins L. gehen;
c) Gefangenenlager: ein Häftling ist aus dem L. entwichen; die Greuel in den faschistischen Lagern empörten die ganze Menschheit; wegen seiner Tätigkeit in der antifaschistischen Widerstandsbewegung wurde er in ein L. gebracht, eingeliefert;
3. /Pl.Lager/ Menschengruppen, Parteien oder Staatengruppen mit gleichem (politischem) Standpunkt, Ziel: das sozialistische L.; das L. des Friedens; das imperialistische L.; er steht in unserem, im gegnerischen L., ist ins andere L. übergewechselt; [die Arbeiter] haben nicht zum ersten Male den Übergang eines größenwahnsinnig gewordenen Generals ins Lager der Konterrevolution erlebt Thälm. Reden 1,503; Der Streit indessen, den das hinsichtlich des Stücks in zwei Lager geteilte Publikum führte Fontane I 1,384 (Wuthenow)
4. /Kaufm. Pl.häufig Läger/ Vorrats-, Speicherraum für Waren: Waren auf L. nehmen, legen; das L. auffüllen, räumen; das L. ist leer; ein großes, reichhaltiges L. wartet auf Kunden; Unsere Läger, sagten die Geschäftsleute, sind zum Platzen voll Gaiser Schlußball 50; die Bestände des Lagers überprüfen; die Ware ist noch am L. (ist noch vorrätig) wir haben die gewünschte Ware noch, ständig auf L.; die Lieferung erfolgt ab, frei L.; /übertr./ umg. er hat immer viele Witze auf L. (weiß viele Witze zu erzählen)
5. /Pl.Lager/ Geol. Gesteins-, Mineralschicht: ein neues L. Kohle, Kupfererz entdecken;
6. /Pl.Lager/ Techn. Maschinenelement zur Stützung und Führung eines anderen, sich drehenden oder schwingenden Teils: die L. müssen sorgfältig geölt werden; Durch die Reibung der Achsen in den Lagern entsteht Wärme R. Bartsch Tür zu 31
7. /Pl.Lager/ Bauw. Bauteil, der die Lasten von Balken und anderen Tragwerken auf einen das Tragwerk stützenden Körper überträgt

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
lecken
Zitationshilfe
„Lager“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Lager>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache