Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Latz, der

Latz, der; -es, Lätze/ -e
1. /Verkl.: Lätzchen/ kleines Stoffstück in verschiedenen Formen, das man Säuglingen und Kleinkindern zum Schutze der Kleidung vor allem beim Essen umbindet: ein besticktes, buntes Lätzchen; umg. das Baby hat sein Lätzchen schon wieder besabbert, bekleckert
2. oberer Teil an manchen Kleidern, Schürzen: nachdem sie ihr den Latz zugeschnürt hatte Kleist 3,316 ein gestickter, verzierter L.;
3. Vorderklappe an manchen Trachtenhosen
4. /übertr./ salopp derb jmdm. eins, eine vor den L. knallen (jmdm. von vorn einen kräftigen Schlag versetzen)

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Zitationshilfe
„Latz“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Latz>, abgerufen am 05.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache