Probe, die; -, -n
   1. Versuch, durch den festgestellt werden soll, ob eine bestimmte Fähigkeit, Eigenschaft einer Person, Sache wirklich vorhanden ist: jmds. Mut, Liebe, Geduld auf die, eine (harte) P. stellen; jmdn. auf die P. stellen; die P. aufs Exempel machen (etw. ausprobieren); das ist die P. aufs Exempel; er hat die P. bestanden, durchgehalten; eine P. mit jmdm. anstellen, vornehmen; etw. nur zur P. versuchen; die P. auf eine Rechnung machen (die Richtigkeit des Resultates überprüfen); jmdn. auf P. (um seine Fähigkeiten zu prüfen, probeweise, versuchsweise) einstellen; umg. d. Musiker, Schauspieler spielt vorläufig noch auf P.
   2. /Verkl.: Pröbchen/ Teil, kleineres Stück von etw., aus dem die Beschaffenheit des Ganzen ersehen werden kann: eine P. (Muster) von einem Stoff, einer Tapete, Farbe; geben Sie mir bitte eine P. mit; eine P. liegt bei; eine P. Wasser, Urin für die chemische Untersuchung einsenden; eine P. vom Blut entnehmen; Proben im Labor untersuchen; /übertr./ eine P. seines Könnens, seiner Kunst geben, zeigen, ablegen; jmdm. eine P. von, aus etw. vorspielen
   3. die einer Aufführung voraufgehende, wiederholt stattfindende Übung, Theaterprobe: eine P. ansetzen, abhalten, leiten; die Proben zu diesem Theaterstück haben begonnen; zur P. gehen; an einer P. teilnehmen; heute ist P.; auf der P. klappte alles tadellos; er hat Zutritt zu den Proben (erhalten), geh. darf den Proben beiwohnen
zu 1 Abstich-, Alkohol(blut)-, An-, Belastungs-, Bewährungs-, Brems-, Festigkeits-, Feuer-, Funktions-, Geduld(s)-, Gegen-, Geschicklichkeits-, Hauch-, Intelligenz-, Kraft-, Kreuz-, Leistungs-, Liebes-, Macht-, Mannes-, Mut-, Nagel-, Nerven-, Riech-, Stich-, Talent-, Verträglichkeits-, Wasch-, Zerreiß-, Zuverlässigkeitsprobe zu 2 Arbeits-, Back-, Blut-, Boden-, Bohr-, Druck-, Erz-, Farb(en)-, Garn-, Gesteins-, Gold-, Gratis-, Handschriften-, Harn-, Kost-, Lehr-, Lese-, Luft-, Material-, Samen-, Sand-, Satz-, Schrift-, Seifen-, Stil-, Stoff-, Text-, Unterschrifts-, Waren-, Wasser-, Weinprobe zu 3 Ballett-, Beleuchtungs-, Bühnen-, Chor-, General-, Haupt-, Kostüm-, Orchester-, Regie-, Sing-, Stand-, Stell-, Szenen-, Theaterprobe

Lehr-, lehr-:
-amt, das Amt des Lehrers: ein L. antreten, aufgeben;
-anstalt, die Ausbildungsstätte: eine öffentliche, künstlerische L.;
-auftrag, der Auftrag, an einer Hochschule zu lehren: einen L. bekommen;
-ausbilder, der pädagogisch geschulter Facharbeiter, der Lehrlinge ausbildet;
-beauftragte, der jmd., der einen Lehrauftrag hat;
-befähigung, die nachgewiesene Befähigung für das Lehramt: die L. für die Unterstufe erwerben;
-beruf, der
   1. Beruf des Lehrers: er ist im L. tätig
   2. Beruf, der eine Lehrzeit erfordert: die Lehrberufe in der Landwirtschaft;
-betrieb, der
   1. Tätigkeit des Lehrers: in den Schulen und Hochschulen herrscht voller L.
   2. Betrieb, der Lehrlinge ausbildet: ein technischer L.;
-brief, der
   1. kurzer Leitfaden zum Selbststudium: ein L. für das Fernstudium
   2. Bescheinigung über die abgeschlossene Lehrzeit;
-bub, der süddt. österr. schweiz. Lehrling: ein junger L.;
-buch, das Buch für Schule und Studium, das den Lernstoff enthält: ein neues, umfassendes, mathematisches, technisches L.; ein L. der Physik, Grammatik; ein L. verfassen, studieren;
-fach, das Unterrichtsfach: Unterricht in zwei Lehrfächern erteilen;
-film, der belehrender Kurzfilm: ein L. zur Verkehrserziehung;
-gang, der geschlossener schulmäßiger Ausbildungsgang, der einen bestimmten Lehrstoff vermittelt: ein mehrwöchiger L.; einen L. leiten; an einem L. der Volkshochschule teilnehmen;
-gebäude, das systematisch dargestellter Wissensstoff eines Fachgebietes: ein bis ins feinste ausgearbeitetes L.;
-gedicht, das belehrendes Gedicht: die Lehrgedichte La Fontaines;
-geld, das: L. (be)zahlen (Erfahrungen durch Schaden erkaufen); umg. scherzh. laß dir dein L. zurückgeben! /Ausruf, wenn jmd. etw. nicht weiß, was er gelernt haben müßte/;
-gut, das vgl. -betrieb 2: ein landwirtschaftliches L.;
-jahr, das Jahr, in dem der Lehrling lernt: er steht im ersten L., beendet seine Lehrjahre;
-junge, der Lehrling;
-kabinett, das Neupräg. Kabinett für Unterrichtszwecke: ein technisches, heimatkundliches L.;
-kanzel, die österr. Lehrstuhl: eine L. für Anglistik übernehmen;
-kombinat, das Neupräg. DDR Lehrwerkstatt mit Berufsschule und Internat: 750 Jugendliche erhielten ein neues Lehrkombinat Tageszeitung 1953;
-körper, der Gesamtheit der Lehrer an einer (Hoch)schule: die Mitglieder des Lehrkörpers;
-kraft, die Lehrer: eine tüchtige L.; es fehlt an Lehrkräften;
-küche, die Neupräg. vgl. -betrieb 2: die L. einer Schule;
-mädchen, das weiblicher Lehrling;
-material, das Material für den Unterricht: gutes L.;
-meinung, die geltende Lehre: die herrschende, eine abweichende L.; eine L. vertreten; eine falsche L. widerlegen; sich mit der augenblicklichen L. auseinandersetzen;
-meister, der Meister, Lehrer, der jmdn. ausbildet: ein erfahrener, strenger L.; /übertr./ die Not war ihm ein unerbittlicher L.;
-methode, die Unterrichtsmethode: nach modernen Lehrmethoden unterrichten;
-mittel, die /nur im Pl./ vgl. -material: anschauliche L. im Unterricht verwenden; Karten, Filme als L.;
-pfad, der Neupräg. Pfad, der Kenntnisse über eine bestimmte Landschaft vermittelt: ein heimatkundlicher L.; Fachgruppen für Botanik legten Lehrpfade durch interessante und besonders typische Gegenden an Natur u. Heimat 1954;
-plan, der Plan, der den Lehrstoff, nach Jahrgängen gegliedert, enthält: einen L. neu gestalten, überprüfen; sich streng an den L. halten; nach dem verbindlichen L. unterrichten;
-probe, die Unterrichtsstunde, die ein junger Lehrer zum Erwerb seiner Lehrbefähigung halten muß: eine L. halten;
-reich /Adj./ Erfahrung und Wissen bereichernd: ein l. Buch, Vortrag, Beispiel; eine l. Geschichte, Beobachtung; das Experiment war sehr l.; das Studium der Fachliteratur war für mich l.;
-saal, der Unterrichtssaal: ein anatomischer L.;
-satz, der grundlegende, beweisbare These: die Lehrsätze der Geometrie; einen L. aufstellen, beweisen;
-schau, die belehrende Schau: eine L. des Hygienemuseums, des physikalischen Instituts; eine L. für Standardisierung;
-schiff, das Neupräg. vgl. -betrieb 2;
-stand, der veralt. Lehrer und Geistliche;
-stätte, die geh. vgl. -anstalt;
-stelle, die Ausbildungsplatz für einen Lehrling: eine L. haben; Jugendliche in Lehrstellen vermitteln;
-stoff, der vorgeschriebener Unterrichtsstoff: den L. eines Schuljahres durcharbeiten;
-stück, das Neupräg. belehrendes Theaterstück: die Lehrstücke Brechts;
-stuhl, der planmäßige Stelle eines Hochschullehrers: ein L. für Geschichte, Mathematik; ein Professor mit L.; einen L. errichten, innehaben, übernehmen; ihm wurde der L. für Romanistik angetragen; jmdn. auf einen L. berufen;
-tätigkeit, die Unterrichtstätigkeit: eine fruchtbare, akademische L.; eine L. aufnehmen, aufgeben;
-tochter, die schweiz. Lehrmädchen: Ein zweites Brot, das mir wieder die Lehrtochter verkaufte Frisch Gantenbein 139;
-veranstaltung, die vgl. -gang: die Lehrveranstaltungen eines Instituts;
-verhältnis, das Verhältnis, das zwischen einem Lernenden und einem Meister, Lehrer besteht: ein L. eingehen, lösen; in einem L. stehen;
-vertrag, der Vertrag über die Ausbildung eines Lehrlings, Facharbeiters: einen L. abschließen, aufheben;
-wanderung, die vgl. -pfad: die Heimat durch Lehrwanderungen kennenlernen;
-weise, die Unterrichtsweise;
-werkstatt, die Werkstatt, in der der Lehrling praktisch lernt: die Lehrlinge arbeiten in der L. ihres Betriebes;
-werkstätte, die vgl. -werkstatt;
-wirtschaft, die landwirtschaftlicher Betrieb, der Lehrlinge ausbildet;
-zeit, die Zeitdauer der Lehre: eine dreijährige, abgeschlossene L.; die L. wurde verkürzt; die L. beenden;
-ziel, das Unterrichtsziel
zu -gang: Abend-, Ausbildungs-, Fach-, Intensiv-, Kurzlehrgang zu -jahr: Parteilehrjahr zu -pfad: Naturlehrpfad

Zitationshilfe
„Lehrprobe“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Lehrprobe>, abgerufen am 21.08.2018.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) …