Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG)

WDG, 3. Band, 1969

Leiter, die

1Leiter, die; -, -n
Gerät aus Holz oder Leichtmetall, das aus zwei durch mehrere Sprossen verbundenen Längsstangen besteht und zum Hinaufsteigen dient: eine hohe, niedrige, lange, ausziehbare, eiserne L.; auf eine L. klettern, steigen; die L. an einen Baum lehnen, anlegen; jmdm. die L. halten; auf einer L. stehen; von der L. fallen; Turnen Übungen an der senkrechten, schrägen L.; an der L. turnen; /bildl./ er stieg die L. des Erfolges, Ruhmes rasch empor, steht auf der L. (obersten Sprosse der Leiter) der höchsten Macht

WDG, 3. Band, 1969

Leiter, der

2Leiter, der; -s, -
1. jmd., der etw. leitet, an der Spitze von etw. steht: ein technischer, kaufmännischer, künstlerischer, staatlicher, sozialistischer, kommissarischer L.; der L. einer Baustelle, Abteilung, Schule, Delegation, Touristengruppe, Behörde, Expedition, eines Krankenhauses, Unternehmens; Heut bin ich im Funk Leiter vom Dienst Klepper Schatten 56
2. Phys. Techn. Stoff, der Energie leitet: Metalle sind gute L. der Elektrizität; ein elektrischer L.;

Im WDG stöbern

a b c d e f g h i j
k l m n o p q r s t
u v w x y z - ' & µ
Lecke Lineatur
Zitationshilfe
„Leiter“, in: Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (1964–1977), kuratiert und bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wdg/Leiter>, abgerufen am 18.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Weitere Informationen zum WDG – Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache